Neue Audiointerfaces kommen in Kirschrot


Die Engländer von Focusrite spucken zwei neue feine USB-2.0-Interfaces aus. In den Variationen 8-Kanal-rein 6-Kanal-raus oder eben 18-Kanal-rein und 6-Kanal-raus. Hier noch ein paar Fakten die sich die beiden teilen:

Key Features: Two Highquality phantom‐powered preamps that each supply up to 60dB of gain. Highquality 24bit/ 96kHz USB Interface With 110dB A/D Dynamic Range Professional conversion and jitter‐reduction technology guarantees pristine audio quality and solid synchronization at sample rates up to 96kHz. A/D dynamic range of 110dB (A‐weighted).

Dazu kommt dann noch ein PlugIn-Bundle:

Bundled Software: Scarlett Plugins & Xcite+ The 18i6 comes with Focusrite’s Scarlett suite of EQ, compression, reverb and gating plug‐ins. Also included is a host of royalty‐free loops and samples, a fullfledged soft‐synth and Ableton Live Lite 8.

Preis: Das 8i6 bekommt man für 279 Euro und das 18i6 für 339 Euro.
Focusrite

5 Responses

  1. papernoise

    Ich versteh das nicht, wo bitte sind denn bei dem Teil 18 eingänge? ich kann bestenfalls 10 sehen…

    Reply
  2. Leon Krenz

    Ist wirklich etwas verwirrend aber das Interface hat auch noch einen optischen ADAT-Eingang, über den lassen sich mit zum Beispiel einem Focusrite OctoPre MkII nochmal acht Kanäle reinholen. Hat aber nur der 18i6er, deswegen hatte ich das weggelassen. Ich lade Euch nochmal die Rückseite von dem 18i6er hoch.

    Reply
  3. Gast

    Irgendwie beides sehr schöne Geräte, aber leider beide nicht zuende gedacht und das in 2011.

    Während das 8i6 noch 4 analoge Ausgänge hat, hat das das 18i6 nur noch 2, beide Geräte haben leider kein VRM oder eingebauten DSP, welches man beim Saffire für das gleiche Geld dazu bekommen würde aber mit FireWire. Da hätte man wenigstens beim 18i6 2 LineInputs auf kosten 2 weiterer LineOutputs sparen können.

    Die “Schummeleien” mit den Ein und Ausgängen machen aber alle Hersteller, aber ein Gerät mit 18 Eingängen zu bewerben aber gerade mal mit 2 guten PreAmps auszustatten grenzt schon ziemlich an Frechheit.

    Reply
  4. Lothar Lammfromm

    Das ist richtig frech: Ein gutes MIDI-Audio-Interface mit zahlreichen I/Os, schnellen und zuverlässigen Treibern, zwei herausragend gute Preamps und obenauf noch ein ADAT I/O für unter 300 Euro.

    Reply

Leave a Reply