Analoge Drummachine mit integriertem Synthesizer

Akai orientiert sich anscheinend ein wenig am Erfolg der Volcas von Korg und bringt zur Musikmesse mit dem Rhythm Wolf eine günstige analoge Drummachine. Die bietet neben ein paar analogen Drums auch noch einen Bassynth mit Rechteck/Sägezahn mit Distortion, MPC-Pads zum Einspielen und einen 32-Step Sequenzer mit A/B-Option, dessen Patterns eine variable Länge von 1-32 Steps haben können. Neben MIDI und USB gibt es außerdem einen Triggerausgang. Der Rhythm Wolf soll im Sommer erhältlich sein.

)

RhythmWolf_1200x750_web

Features:

• Kombination aus Drum Machine und Synth
• Analoge Drumsektion: Kick, Snare, Open & Closed Hi-Hat und Metallic Percussion
• Analoger Bass-Synth: Oszillator mit Rechteck/Sägezahn, 24dB Tiefpassfilter für Bässe und Leads
• Integrierter 32-Step Sequencer zur klassischen Drum-Programmierung, 16 Pattern
• Sechs MPC Pads zum Einspielen von Sequencen oder Finger Drumming
• Howl Knob regelt den Distortionanteil für aggressivere Klänge
• USB-MIDI und MIDI In/Out zur flexiblen Studio-Einbindung
• Gate Trigger: Ansteuerung von Modular Synths oder Vintage Sequencern
• Separate Ausgänge für Drum Machine und Bass Synth

Preis: 189 Euro

Akai

One Response

Leave a Reply