Der dicke Brummer ist zurück, jetzt aber mit einem maßgeschneiderten Controller



Es geschehen doch noch Zeichen und Wunder. Nach dem der Imposcar2 schon auf der Winter Namm 2009 vorgestellt wurde, zog sich der Release-Termin bis jetzt. Nun gibt es ihn aber wirklich und das beste dabei ist, dass die Firma Touch Digital Controllers einen schicken Controller im Holz-Design dazu anfertigt.


In den Videos wird zwar etwas dick aufgetragen, aber in Anbetracht der Stärke des Vorgängers ist da sicherlich auch etwas dran. Einzige Mankos sind die Tatsachen, dass die Software-Version im Moment nur auf Mac läuft und man für den Controller schon ein ordentliches Sparschweinchen schlachten muss. GForce hat aber schon angekündigt, dass eine PC-Version in der Mache ist. Das Ganze werden wir hier aber in jedem Fall bald genauer unter die Lupe nehmen.

Features:

– External Audio Input with the new FX version
– Release Velocity Response
– different GUI sizes: 840, 1024 & 1600 pixel width versions
– Pan Spread Modes (left to right, Random etc.) and Spread Amount Control
– Mono & Poly Unison Modes (up to 8 voice poly unison)
– Unison Voice Spread
– Portamento Spread on Unison glides
– New Chorus Modes
– Ring Modulation
– PWM on both oscillators.
– Aux Mod Section with routing to Oscillator 2 Pitch, Osc1 Pulse Width, Osc2 Pulse Width, Osc1&2 Pulse Width, Filter Separation, Filter Resonance (Q), Oscillator Mix and Noise Mix. And when combined with LFO1 and/or the freshly added LFO2 and LFO Balance Controls
– Additional LFO
– Improved LFO sync options
– New Modulation & Controller Routing options
– Improved Arpeggiator
– Chord Hold & Retrigger from a single key
– Controller Section Featuring Channel & Poly Aftertouch.
– Mod Wheel Controls now switchable between Aftertouch, Expression and Mod Wheel.

Preis für das PlugIn: 139 Euro

Preis für den Controller:
749 Britische Pfund

Touch Digital Controllers

Gforce

7 Responses

  1. jens

    so verkauft man produkte. 1a demovideos. gute soundwahl.
    hab den imposcar1 als plugin ausprobiert bin aber damit nicht so warm geworden.
    tolle sounds in den videos. wow

    Reply
  2. milan

    Mit 750 Pfund kann ich ne menge aufkleber und Midi Controller kaufen und selber beschriften. Ein Rechner undabhängiges System finde ich persönlich viel interessanter.

    Reply
  3. TJ

    Schön wäre es gewesen, wenn GMedia die Zeit genutzt hätte, um den ImpOSCar 2 auch 64-bit fähig zu machen. So ist es zwar ein kostenpflichtiges Upgrade geworden, aber immer noch 32-bit. Nachdem die meisten DAWs schon seit einiger Zeit als echte 64-bit Versionen verfügbar sind und die Bridges nur eine temporäre Lösung darstellen, ist es etwas unverständlich, warum Hersteller immer noch so langsam und zögerlich reagieren.

    Reply
  4. Mark Burow

    ihr solltet in dem Zusammenhang jedoch auch den “Erfinder” dieses Controller-Konzepts würdigen, den man hier findet: http://www.synth-project.de
    Und nicht nur die Jungs von Touch Digital Controllers, die den Prototypen von Mario Jurisch lediglich kopiert haben. Es hätte GForce sehr gut gestanden das wenigstens einmal zu erwähnen, sowie den Prototypen im Video zu zeigen;

    Reply

Leave a Reply