Korg erlaubt virtuelles Strippeziehen jetzt auch auf dem iPad (Update: mit Video)

Nach der iElectribe kommt der iMS-20: Korg hat mit dem iMS-20 den MS-20 für das iPad angekündigt. Wenn man sich die Features ansieht, scheint es etwas Ähnliches zu werden wie das DS-10 für die Nintendo DS, nur ein wenig ausgewachsener, aber wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Update: Hier mal ein Video, leider mit etwas schrottiger Qualität:

Die Features:

– A complete recreation of the legendary Korg MS-20 analog synth
– Built-in 16-step analog sequencer to control the sound
– Music production studio with the MS-20 mono synth, a six-part drum machine, and a mixer
– Kaoss Pad function allows intuitive performance and control
– Publish and share your iMS-20 songs online with the SoundCloud music distribution site
– By combining a recreation of the Korg MS-20 analog synthesizer, an analog step-style sequencer, six-part drum machine, Kaoss-style performance, and a mixer to control it all, the iMS-20 will “transform your iPad into one way-cool sound studio for the modern musician – and the analog enthusiast as well!”

Preis: 12,99 Euro

AppStore Link

Soundbeispiel:

No Compromises by iNALOG

24 Responses

  1. flip

    hey hey,
    ich stelle mir die frage, ob ich wie beim kaoss pad 3, die audio spuren, die aus dem laptop kommen, anhand der beiden kaoss tabels in der software ims-20, “bearbeiten kann. denn das ipad hat nunmal nur einen audio ausgang und nicht wie das kaoss pad 3 einen ein und ausgang. ist dieses möglich? und wenn ja, wie stelle ich das an? und wenn es nicht geht, gibt es einen app, der soetwas kann?

    Reply
  2. Korg iMS-20 : MS-20 auf dem iPad | iPad Accessory Guru

    […] Posted on 09 November 2010 Tags: iMS20, iPad, Korg, MS20 Korg iMS-20 : MS-20 auf dem iPad Nach der iElectribe kommt der iMS-20 : Korg hat mit dem iMS-20 den MS-20 für das iPad angekündigt. Wenn man sich die Features ansieht, scheint es etwas Ähnliches zu werden wie das DS-10 für die Nintendo DS, nur ein wenig ausgewachsener, aber wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden. Read more on de:bug home style […]

    Reply
  3. flip

    das hört sich doch schonmal ganz nett an. vielen dank. ich werde es einfach mal ausprobieren. allerdings könnte das mit dem audio in echt ein problem sein

    Reply
  4. Stefan

    Das Ipad hat zwar keinen direkten Audio In aber man kann so ziemlich jede einfache USB Soundkarte die “class-compilant” ist über das Camera Connection Kit anschließen. Habe es selbst getestet mit einer preiswerten USB Soundkarte und benutze das iPad momentan als einfaches Oszilloskop und Spectrum Analyzer mit einer entsprechenden App.

    Ob der iMS20 Audio In über extern unterstützt kann ich noch nicht sagen. Ich berichte.

    Reply
  5. Christian

    @Stefan: welche Software verwendest Du für Oszilloskop und Spectrum Analyzer?

    Reply
  6. Stefan

    @Christian: Sry etwas verspätet. Ich verwende OScope. Das ersetzt natürlich kein vollwertiges Oszi. Aber um Wellenformen vom Synthi im Detail zu überprüfen ist es wunderbar.

    Reply

Leave a Reply