Noch ein 8 x 8 Matrix Controller

Livid, das sind die Jungs mit der Vorliebe für Holz als Gerhäusematerial, sind jetzt auch auf den Matrix-Pad Controller Zug für Ableton aufgesprungen, nachdem ja gerade erst Novation mit dem Launchpad (Test im Novemberheft) rausgekommen ist. Zwar kann man ihn auch für andere MIDI-fähige Apps nutzen, aber die Oberfläche ist schon ein Wink mit dem Zaunpfahl.

Preis: 399,- Dollar (ca 270 Euro)

Livid

4 Responses

  1. sascha

    well,
    ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen wie man damit arbeiten soll. man muss sich permanent am bildschirm vergewissern das man auch ja gleich die richtige taste drückt. da macht ein controller überhaupt keinen sinn. das novation teil zeigt einem wenigstens die clip farben. das kann helfen, ist aber meiner meinung nach immernoch nicht (ableton) livetauglich. ich kann mir so dinger höchstens für weirden maxmsp spass vorstellen…

    Reply
  2. df

    Muss ganz ehrlich sagen, das Ding sieht wie selbst gebastelt aus.
    Und wenn man schon ne Demo macht, kann man wenigstens die Soundquali ordentlich hinbekommen, und nen tighten Track performen…?!

    Positiv ist ja, das sie das Teil in Amiland selbts produzieren, und aus vernünftigen Materialen. Also kein minderwertiges Plaste von Kinderhänden in Asien zusammengeschustert, das bleiben aber leider die einzigen Pluspunkte. SO hat man gegen Monome/APC40/Novation keine Chance… :(

    Reply
  3. df

    Plus: “Preis: 399,- Dollar (ca 270 Euro)”

    hier dann wieder 350€

    Reply
  4. jens

    sieht schon echt gut aus aber ich kann mich dem oben geschriebenen nur anschliessen. sehr unuebersichtlich und fuer ne demo echt schlechte soundqualitaet und nicht mal ansatzweise produzierter track.
    das mit der schlechten musik in den demos sollten aber auch ein paar andere hersteller mal aendern.

    Reply

Leave a Reply