Elektron zeigt Octatrack, einen Sampler mit Sequenzer und bis zu 64 GB Samples und die Speichererweiterung +Drive

Eine der interessantesten News auf der Musikmesse war definitiv Elektrons Sampler / Groovebox Octatrack, die ihre Samples praktischerweise auch von der Karte streamen können wird, so dass Arbeitsspeicher kein Problem ist. Nach dem Video (bessere Qualität kommt nach) gibts noch die Specs des im vierten Quartal erscheinenden Teils und ein paar Infos zur Speichererweiterung +Drive.

OCTATRACK FEATURES

8 stereo tracks
4 audio inputs
4 audio outputs
Separate Headphone Output
USB 2.0 port
Compact Flash Card Reader
Optical Fader
Improved Elektron Sequencer
Realtime pitch shift and time stretch
Real Time Sampling
2 Effect blocks per track
The Octatrack is estimated to be released in Q4, 2010.

The +Drive gives a significant boost to the Machinedrum and Monomachine storage capabilities.

Everything is basically multiplied with a factor of 128. Thousands of patterns, sounds and songs can be stored internally and more or less instantly recalled. The Machinedrum SPS1-UW+ MKII can now host over 6000 samples. The Monomachine SFX-60+ MKII can be loaded with more than 8000 user waveforms.

Starting from the 24th of March the Machinedrum SPS-1UW+ MKII and the Monomachine SFX-60+ MKII will come shipped with the +Drive installed by default.

All older Machinedrum and Monomachine models are possible to upgrade with a +Drive. Upgrades can be purchased in the Elektron Online Shop as soon as it’s back online.

Elektron

4 Responses

  1. horst

    ich weiß ja nicht, die ganzen demo videos haben mich überhaupt nicht begeistern können. liegt unter umständen aber auch daran, dass die menshcen bei elektron einfach nur sinnlos auf knöppen rumdrücken und alles klingt besch***n.

    Reply
  2. jacksmith

    fingerlickin’ good!

    geile idee, die samples von der karte zu streamen. bloß sind die elektron-dinger immer so sündhaft teuer…

    Reply

Leave a Reply