Sound kneten statt Knöpfchen drücken

Mehr Controller zur Musikmesse: AlphaSphere ist ein Controller-Ball mit 48 Pads, die sich kneten lassen und je nach Belegung Klang erzeugen. Sieht ziemlich interessant und auch ein wenig seltsam aus, leider wissen wir noch keinen Preis dazu, sehen uns das dann auf der Messe aber mal genauer an.

Die Features:

-48 Pressure sensitive touch-pads
-Fully compatible with MIDI & OSC
-Intuitive and programmable software
-Software sampler/sequencer feature
-Multi-channel polyphonic aftertouch
-USB 2.0 connectivity to computer
-Touch/Pressure responsive LED’s

AlphaSphere

5 Responses

  1. Benjamin Weiss

    @ Klang Phaser: siehe oben, wissen wir noch nicht.

    Reply
  2. arkaei

    im gespräch sagten die jungs etwas von 500-600 GBP, also um die 700 EUR. das sei aber von den letztendlichen produktionskosten abhängig, die sie zu diesem zeitpunkt noch nicht final kalkuliert hatten, also ist diese zahl quasi aus der luft gegriffen. erscheinen wird der erste batch vermutlich september/oktober.

    die software läuft vorerst nur auf OSX, der entwickler setzt sich aber gerade mit ASIO auseinander – zum release soll es für beide betriebssysteme treiber & software geben. rewirefähigkeit ist noch im gespräch, ich vermute aber (vorsicht spekulation!) dass ihnen nicht viel übrig bleiben wird, weil ASIO im gegensatz zu CoreAudio ja sehr viel zickiger ist, wenn es darum geht, ein audiointerface von verschiedenen programmen aus anzusteuern. alternativ vielleicht als plugin?

    ich bin erstmal gespannt, wie der verschleiß der pads aussehen wird… was den start der Spheres außerdem schwieriger machen könnte, ist, dass ableton live meines wissens nicht mit polyphonem aftertouch umgehen kann. ableton-user werden nicht auf den AlphaSphere-host umsteigen, also muss rewire zumindest für diese usergruppe her.

    hab’ ich was übersehen?

    Reply

Leave a Reply