Quadratisch und praktisch: der neue Percussionsynthesizer von Jomox

MBrane11AngleFrei_500

Mal wieder ein neues Gerät von Jomox in der gleichen quadratisch-praktischen Hülle wie schon M-Base und T-Resonator: der M.Brane11 ist ein Percussionsynthesizer, der auf zwei analoge T-Bridge Oszillatoren beruht, die zu elektronischen Membranen werden. Soundbeispiele weiter unten, das gute Stück wird im März / April rauskommen und hier gibts auf jeden Fall einen Test!

Die Specs:

Instrument Percussion Synthesizer
Membrane Oscillators
2 T-OSC, jeweils Tune und Dämpfung einstellbar, beiderseitige Koppelung individuell einstellbar
Presets 110 (10 User RAM, 100 FLASH)
Sound Engine Voll analog mit abspeicherbaren Parametern
Envelopes 2 analoge Hüllkurven für Membranen und Noise, die von einem Parameter (Decay) gesteuert werden
Noise
White Noise, Metal Noise mit 65535 verschiedenden Noise Pattern Kombinationen
Gate
Trigger Gate Zeit 0.5ms-10ms, bis zu 4-fach Multi-Trigger möglich
LFO 8 Wellenformen: Saw +/-, Sine +/-, Tri +/-, Rect +/-, moduliert das Pitch von einem oder beiden der T-OSC, startet immer syncron zum Notentrigger ein und ist gleichzeitig Pitch Envelope
Display LED 7-Segment 3 Ziffern
Midi Midi In, Midi Out
User Interface 1 Data Wheel, 1 Potentiometer, 5 Taster, 16 LEDs für Parameter und Funktionen
Outputs 1 Mono Out 6,3mm Klinkenbuchse
Output Level Etwa 0dBu
Input Externer analoger Triggereingang, Empfindlichkeit einstellbar
Versorgung Externes Steckernetzteil 9V DC
Gewicht Ca. 0.5 kg, 1.1 lbs.
Abmessungen
145x155x35mm

Soundbeispiel 1

Soundbeispiel 2

Jomox

5 Responses

Leave a Reply