Übersicht
Die Remote 25 ist ein zwei Oktaven Midikeyboard mit 24 Buttons, 8 Drehreglern, 8 Endlosdrehreglern und 8 Fadern, die alle frei mit Midicontrollern belegt werden können. Dazu gibt’s noch ein komplettes Transport Set zur Fernsteuerung diverser DAWs, einen kombinierten Pitch / Modulationsstick sowie ein Touchpad, dem zwei verschiedene Controller zugewiesen werden können (jeweils zwei pro X- und Y- Achse).
von Benjamin Weiss

In 64 Speicherplätzen können die Templates abgespeichert werden, die jeweils eine komplette Zuordnung der Controller beinhalten. Davon sind werksseitig bereits 59 belegt, unter anderem finden sich Templates für Cubase SX, Logic, Sonar, Reaktor, Reason, ReBirth, den Access Virus, Nord Lead 3, Korg MS 2000 und natürlich sämtliche Novation Keyboards und Racks. Die meisten funktionieren gut, nicht funktioniert hat bei mir die Logicsteuerung und die von Ableton Live, was bei Live aber auch kein Wunder war, da das Template zwar einen Namen, aber gar keine Belegungen hatte. So oder so werden die meisten auch lieber eigene Templates basteln, was mit Hilfe des hintergrundbeleuchteten Displays auch gut und schnell geht: einfach Edittaste drücken, den entsprechenden Fader / Drehregler / Button drücken, die Werte eingeben, abspeichern und fertig. Neben den Standard Midicontrollern können den Drehreglern und Fadern übrigens auch RPN/NRPN Controller und Sysexbefehle zugewiesen werden; die Buttons können zusätzlich noch MMC (Midi Machine Control, wird von diversen DAWs und auch Hardware zur Transportsteuerung benutzt), Note On/Off und Program Change Befehle senden.

Performance und Bedienung
Die Hardware macht einen guten und soliden Eindruck, allein die Schieberegler sind etwas schwergängig, die Tastatur ist jedoch sehr angenehm zu spielen. Die Drehregler könnten ein wenig mehr Abstand untereinander haben, mit meinen Wurstfingern ist es nämlich nicht möglich, zwei nebeneinanderliegende Knöpfe gleichzeitig zu drehen. Gut gefallen haben mir das Touchpad und der kombinierte Pitch/Modulationstick, dem auch andere Controller zugewiesen werden können. Die Remote 25 wird am USB Anschluss mit dem Rechner verbunden, so denn ein entsprechender Treiber vorhanden ist: für Windows gibts den für 98SE, ME, 2000, XP, für den Mac bisher leider nur für OSX. Die Remote 25 lässt sich zwar auch mit dem MIDI Eingang des Rechnerinterfaces verbinden und nutzen, die zusätzliche Funktionalität als Midi Interface (mit zweimal MIDI Out, einmal In und einmal Thru) bleibt dann aber aussen vor. Praktisch sind die diversen Möglichkeiten, die Remote 25 mit Strom zu versorgen: einmal über das Netzteil, dann über den USB Bus des angeschlossenen Rechners oder aber mit 6 1,5 Volt Batterien, die 12 Stunden halten sollen.
Alles in allem ist die Remote 25 ein solider, einfach zu programmierender und universell einsetzbarer Midicontroller, der eventuell ein klein wenig preiswerter sein dürfte. Schön wäre natürlich auch noch ein OS 9 Treiber, auf Anfrage habe ich jedoch keine Stellungnahme von Novation dazu bekommen.

****
Info
Preis: 349,- Euro
Anschlüsse:
Netzteil, USB, 2x MIDI Out, 1x MIDI In, 1x MIDI Thru, Sustain Pedal, Expression Pedal, 9V DC (für Netzteil)

Leave a Reply