Roland scheint es ernst zu meinen mit der Vergangenheitsbewältigung: nachdem letzte Woche der Teaser zur mutmasslichen Neuauflage der TR 808 auf der AIRA-Webseite von Roland auftauchte, ist jetzt einer zur TR 909 gepostet worden, der erklärt, warum keine analogen Cymbals bei der originalen 909 verwendet wurden: die haben sie einfach nicht gut genug hinbekommen. Wie im anderen Trailer ist auch hier kurz die neue Maschine zu sehen:

Bildschirmfoto 2014-01-21 um 09.44.01

Bildschirmfoto 2014-01-21 um 09.43.35

Wer sich das Video genau ansieht, kann auf dem Labortisch übrigens auch eine 303 sehen, angeblich soll es wohl vier AIRA-Geräte geben.Ebenfalls letzte Woche war ein Foto des VT-3 zu sehen, ein Vocal Transformer, der sich wohl ein bisschen am Boss VT-1 orientiert.

roland-vt3-630-80

Laut Steelberry Clones sind das hier die Specs dazu:

Roland VT-3 unofficial specs

Features

Effects unit intended for the human voice
Quickly controlling pitch and formant
Various effects, subtle and extremely
User-friendly operation
Input peak indicator
Compact, easy to transport

Effects

Electro 1
Electro 2
Megaphone
Radio
VP-vocoder
Space Voice
Scatter
Humanizer
Voice Synth

Roland AIRA

2 Responses

  1. Tom

    Ich vermute eher dass es sich um eine Drummachine handelt, nicht um einen 808 Clone und einen 909 Clone. ;)

    Reply
  2. Christoph

    Da bin ich voll bei Tom: Ich denke auch, dass es EIN Gerät geben wird, das die einzelnen Drum-Klassiker emuliert.

    Reply

Leave a Reply