Neuer MIDI-Hardware-Sequenzer im X0X-Design

Erinnert sich hier noch jemand an den Sequentix P3? Hier kommt der etwas slickere Nachfolger Cirklon. Er hat 16 Tracks, fünf voneinander unabhängige MIDI Ins und Outs, USB MIDI, CV / Gate und DIN / Sync. Der Speicher kommt mit 2MB RAM und komfortablen 512 MB internem Flash, Backups lassen sich auf SD/MMC-Karten speichern. Der Preis ist noch nicht bekannt, soll aber unter 1000 Pfund Sterling liegen (also weniger als 1142 Euro), was nicht gerade wie ein Schnäppchen klingt. So oder so testen wir ihn, sobald wir ihn in die Finger bekommen, die ersten Serienmodelle sollen ab März verkauft werden.

Sequentix

One Response