Die Pipeline für Audio auf dem iPad wird aufgebohrt

Audiobus hat ein grosses Update bekommen das die Benutzung der Audio-Pipeline für iOS nochmal deutlich vereinfacht und erweitert: In Audiobus 2 lassen sich verschiedene Konfigurationen in Presets abspeichern, es gibt Unterstützung für Audio Interfaces mit mehr als einem Eingang, die Möglichkeit, die Latenz auf 128 Frames runterzuschrauben (nur empfehlenswert mit einem iPad Air) und als In-App-Kauf für 4,49 Euro gibt es außerdem mehrere , unabhängige Pipelines mit so vielen Eingängen, Effekten, Filtern und Ausgängen wie das iPad / das iPhone schafft. Der In-App Kauf hat allerdings momentan noch einen Bug: Falls die App nach dem Starten crasht, einfach nochmal löschen und neu installieren, dann funktionierts wieder.



Preis: 4,49 Euro

AppStore-Link

One Response

Leave a Reply