Verbessertes Comping, neue Plugins, Soundcloud-Upload


Steinberg ist mit einem Cubase-Update um die Ecke gekommen das neben den neuen Synths Retrologue und Padshop sowie diversen neuen Effekten das Comping verbessert, FLAC unterstützt und direkten Soundcloud-Upload integriert hat. Wird demnächst hier genauestens ausgecheckt.

Die Features:

-New Synths on the Block: Padshop erzeugt komplexe Klanglandschaften und außergewöhnliche Flächensounds basierend auf hochmoderner Granularsynthese während Retrologue Ihre Produktionen mit den warmen, druckvollen Sounds analoger Synthesizer bereichert.
-Supersonic Sidekicks: Erzeugen Sie DJ-typische Kill-Switches mit dem DJ-EQ und kreative Filter-Effekte mit dem beeindruckenden MorphFilter aus HALion 4. Gitarristen können sich über noch fettere Sounds freuen: VST Amp Rack 1.5 bietet zwei neue Effektpedale sowie VIP Presets von Weltklasse-Gitarristen.
-One Step closer to Perfection: Der überarbeitete Comping Bereich beinhaltet neue Tools, mit denen Sie noch schneller zu perfekten Ergebnissen kommen und die Verschmelzung von Hitpoints und Audiowarp macht die nicht-destruktive Quantisierung von Audiospuren wesentlich einfacher.
-Intercommunication 2.0: Exportieren Sie Ihre Songs direkt zu SoundCloud, sparen Sie bis zu 60% Festplattenspeicher dank FLAC Unterstützung und verbinden Sie ReWire Client Applikationen mit Cubase in einer reinen 64-Bit Umgebung.

Preis:
Update von Cubase 6 und Cubase Artist 6: je EUR 49,99

Vollversion: 599 Euro

Steinberg

6 Responses

  1. willtrop

    steinberg / yamaha lassen sich jedes pups update bezahlen. den kram hätten die schon in die 6.0 version einbauen müssen. jetzt ein 6.5er update für nochmal kohle obendrauf..wahrscheinlich muss man noch 6.6 abwarten damits auch richtig läuft.
    irgendwann muss man cubase jährlich mieten und noch für updates zahlen.
    der ärger ist ja das eine komplette neue versions nummer nur noch kosmetik bringt.

    Reply
  2. bene

    @willtrop: warum nicht einfach abwarten und 7 kaufen webnns raus ist…

    Reply
    • willtrop

      @bene: du glaubst doch nich ernsthaft das du damit geld sparst….steinberg hatte angekündigt das 6er update teurer im neuen jahr zu machen. aber anscheinend nur heisse luft um noch ein paar leute zum update zu bewegen. wer das vor dem neuen jahr getan hat ist auch nicht in der graceperiod drinne für das 6.5 er update. was jetzt automatisch mit der lizenz software abgeglichen wird. also auch kein möglichkeit auf kulanz…wobei die gabs eh nicht. steinbergs updatepreispolitik saugt!

      Reply
  3. bene

    @willtrop: das wusste ich nicht, mir isses eigentlich auch latte, ich bleibe bei ableton…

    Reply

Leave a Reply