Controller One ist ein neuer DJ Turntable von Vestax speziell für die musikalischen unter den Scratch-DJs, denn der Pitch lässt sich via Knopfdruck in eine Notenskala umfunktionieren und somit jede Platte in einer Skala von 2 Oktaven harmonisch korrekt spielen und entweder über den Fader (Slides, Glissandos!!!) oder über Tasten (Tatütata!) bedinen. Achtung, gleich kommt die Infographik.

18 Responses

  1. The Big Easy

    Und welcher DJ weiß schon etwas mit dieser Buchstabenreihe anzufangen?
    Das ist doch direkt an der Zielgruppe vorbeigedacht!

    Reply
  2. tranqui

    @easy: bullsh1t! das ist nämlich eines der geräte, die die spreu vom weizen trennen werden… und kein bastard wird je wieder behaupten können, DJs seien keine musiker. daumen hoch für vestax! schade nur, dass das QFO das nicht kann…

    Reply
  3. aera

    wie lange hatte ich schon nicht mehr das gefühl, etwas wirklich besitzen zu MÜSSEN?

    haben, haben, haben

    und wie hübsch der is, und wie gut die idee…

    Reply
  4. jorge

    ja ja ja

    aero machts schon ohne diese kiste wie mit solcher

    wo soll das denn noch hinfuehren

    fragezeichen

    Reply
  5. kut-spencer

    das hat doch langsam nichtmehr mit DJing zutun! ik das ist nen krasses teil aber meiner meinung nach geht des alles viel zu krass vom DJing weg und wird alles nur noch schow! früher hatten D-Styles, Q-bert, A-trak etc. auch nur 2 1210er und nen vestax oder technics mischer!

    Reply
  6. d.fine

    d-styles ist musiker, kein dj im herkömmlichen sinne. und was die vor jahren mit 1210ern gemacht haben war nur show. jetzt gehts in richtung musik machen und weg vom sport. der rest kann sich ja noch bis 2050 mit immer wieder den selben moves die finger wundjugglen..

    Reply
  7. Zielgruppe

    die “Buchstabenreihe” solltest du kennen
    (falls du mal eine Schule besucht hast)

    Die Tonleiter: c d e f g a h c

    Reply
  8. DJ Souldier

    Hammerbeispielvideo! DJ Woody halt.

    Tonleiter ist klar, aber wie sieht´s mit den Halbtönen aus? Das wäre mir noch schleierhaft.

    Ansonsten fettes Teil! Next Level!

    Peaze

    Reply
  9. ruesti

    lieber mit echten platten und sonem cooln Teil Mucke machen, als mit nem Laptop irgendwelche mp3pisse runterdudeln und hin wieder mal am eq drehen. Kann ich mir zwar nich leisten – scheint aber lustig zu sein. Also warum nicht, dann soll aber die Routine dazu auch ordentlich krachen, schließlich kriegens ja auch viele krasse Typen ohne Tonleiterknöpfe hin – da muss dann also auch noch einer drauf gesetzt werden…

    Immerhin ist es kein Handy 😉

    Reply
  10. nick nerro

    ich habe meinen alten pdx 2000 in sowas ähnliches umgebaut. elektronik für 20 euro und macht live sehr viel spass. wer das ding in action sehen will:

    oder auf ner show von uns…

    Reply

Leave a Reply