Im Controllergehäuse und mit MIDI, Update: Soundbeispiele, Preis, Video

01_MS-20-mini_front_with-Patch

Seit ein paar Wochen spukt das Gerücht eines neuen MS-20 durchs Netz, diese Nacht hat Korg es mit einem eigenen Leak bestätigt: der Klassiker kommt in einer Mini-Version mit 3,5mm-Kabeln zum Patchen, Sound und Synthesestruktur sollen so nahe wie möglich beim Original sein. Eingebaut ist er tatsächlich in ein dem MS-20 Controller ähnlichen Gehäuse mit Mini-Tatatur, neu dazu gekommen sind MIDI und USB. Das Teil wird wahrscheinlich um die 600 Euro kosten, genaueres erfahren wir dann spätestens morgen beim offiziellen Start der NAMM.

Update:
Manchmal ist es ja auch gut, dass das Netz fast nichts vergisst. Der MS-20 Mini ist tatsächlich die auf 86% geschrumpfte Version des Originals, alle Parameter und das Layout sind gleich (mal abgesehen von MIDI und USB), es gibt tatsächlich nur winzige Unterschiede, so ist zum Beispiel das Modulationsrad anders geriffelt und die Patchbuchsen sind statt in großer in kleiner Klinke ausgeführt. Außerdem soll er vom selben Entwicklerteam, das 1978 das Original gebaut hat, reproduziert worden sein. Sogar das Handbuch soll das gleiche sein, inklusive der Beispielpatches. Wir versuchen natürlich uns schnellstmöglich ein Testexemplar zu besorgen.

ms20mini_1

Update 2: Peter Kirn hat schon einen MS-20 Mini auschecken können, seine ersten Eindrücke könnt ihr hier nachlesen, und im Test in der kommenden De:Bug.

Preis: 713 Euro

Korg

One Response

Leave a Reply