brq112k

Über „Skyrunner“, das Debüt-Album von Max Jahn könnte unsere Freude kaum größer sein. Was vor allem auch daran liegen mag, dass es kein wirkliches Debüt, sondern Max in der Tat ein langjähriger Broque-Wegbegleiter ist. Nach unzähligen Releases unter seinem Alias Maxx Cavalerra – auf Broque aber auch Labels wie Karmarouge – war es vor einigen Jahren an der Zeit für Max, erstmal den Stecker zu ziehen. Gründe gab es viele, angefangen von der allgemeinen Schwemme an mediokren Releases und DJs bishin zu nicht ganz unbedeutenden privaten Veränderungen: Vater wird man auch nicht mal eben so. Die selbstauferlegte Pause gab Zeit zu Reflektion, und auch um wieder Kraft für und Lust an Musikproduktion zu entwickeln. Mit neuen künstlerischen Ambitionen macht Max nun unter seinem bürgerlichen Namen elektrisierenden Techno mit Raum für Gefühl, Hall und Rhythmus. Die zehn Tracks von „Skyrunner“ vermitteln eine unmittelbare Lust an Clubmusik, die mit perkussiver Rhythmik sowohl auf dem Dancefloor funktioniert, als auch mit melancholisch verträumten Melodien zum Driften einlädt. Besonders schön auf den Punkt bringen das die Überflieger „Happy Little Droid“, „Melotronic“ und „Basics in Blue“, die mit einer pulsierenden Mischung aus Dub, Techno, Melodie und einer gesunden Prise Pathos begeistern. Einen Gang zurück schaltet das fast schon Boards Of Canada-artige „Bells of Life“, während Tracks wie „Intergalactic Wildfire“, „Sweat Tool“ oder „Major Rumble“ ihre Titel zur Verheißung machen und mit der vollen Breitseite in den Club einfallen. Ein Album das genauso nach Aufbruch und Neuanfang klingt, wie es Geschichten erzählt von 20 Jahren Clubmusik. http://www.broque.de

 

  1. satellite circus
  2. skyrunner
  3. intergalactic wildfire
  4. basics in blue
  5. melotronic
  6. sweat tool
  7. harmonic blast
  8. bells of life
  9. major rumble
  10. happy little droid
  11. album mix
  12. Download .zip-file

About The Author

Leave a Reply