Ganz im Zeichen der Zahl 4 steht The Hermits neues Werk: die vier Elemente, genauer, die vier Wurzelkräfte Feuer, Wasser, Erde und Luft, mit jeweils vier Tracks auf einem Album, an dessem Ende mit „Abyss“ eine psychedelische Ambient-Reise ins Nirgendwo steht. Die 16 Tracks auf dem Weg dahin zeichnen sich wieder durch The Hermits einzigartige Kombination aus industrieller EBM-Ästhetik und improvisationsfreudiger Synth-Akrobatik in bester Analogue Bubblebath-Manier aus. Nichtsdestotrotz läßt sich „Liber 4“ getrost als das reifste Werk in seinem bisherigen Oeuvre bezeichnen. Wohnte seinen Tracks oft sonst oft etwas skizzenartiges inne, nicht zuletzt auch The Hermits überbordendem Ideenreichtum geschuldet, ist dieses Merkmal hier einer selbstbewussten Zielstrebigkeit gewichen, wodurch die Tracks wesentlich klarer eine bestimmte Marschrichtung einnehmen und diesen Weg dann auch in aller Konsequenz beschreiten. Ein Track wie „Hermaphrodit“ hätte auch Robert Görl und Gabi Delgado gut zu Gesicht gestanden, bei „There Is“ scheinen sich der frühe AFX und Front 242 auf eine Zigarette im Chillout-Raum zu treffen, während man beim Sci-Fi-Ambient Funk von „Equation“ vor allem an Kenny Larkin denken mag. Vielseitig war The Hermit schon immer. Was neu ist an „Liber 4“: jede Idee wird hier konsequent zu Ende gedacht und ausformuliert.
 
“Das Schönste und Tiefste, was der Mensch erleben kann, ist das Gefühl des Geheimnisvollen. Es liegt der Religion sowie allem tieferen Streben in Kunst und Wissenschaft zugrunde. Wer dies nicht erlebt hat, erscheint mir, wenn nicht wie ein Toter, so doch wie ein Blinder. Zu empfinden, dass hinter dem Erlebbaren ein für unseren Geist Unerreichbares verborgen sei, dessen Schönheit und Erhabenheit uns nur mittelbar und in schwachem Widerschein erreicht, das ist Religiosität. In diesem Sinne bin ich religiös. Es ist mir genug, diese Geheimnisse staunend zu ahnen und zu versuchen, von der erhabenen Struktur des Seienden in Demut ein mattes Abbild geistig zu erfassen.” (Ausschnitt aus Einsteins Glaubensbekenntnis 1932)

 

  1. eye of the beholder
  2. pan
  3. the veil
  4. tikkoun
  5. between
  6. dzyu
  7. there is
  8. hermaphrodit
  9. equation
  10. euphoria
  11. dzyu-mi
  12. air of the earth
  13. preliminary stage
  14. aethyr
  15. teutobot
  16. behind
  17. abyss
  18. Download .zip-file

 
 

 
http://www.broque.de

About The Author

Leave a Reply