Ach, und auch das hier ist wieder mal eine dieser Aus-Music-Platten, die so deep und harmonisch, so glücklich und fett sind, dass man einfach nichts anderes mehr denken kann, als wann man den Track endlich auf einem Soundsystem hört, das einem das Stück so tief ins Gehirn gräbt, dass man es wie einen Schatz in sich auf ewig bewahrt. Der Partian Arts Remix macht in seiner lässig poppig funkigen Art absolut Sinn und gibt dem Track eine völlig neue und sehr heitere Wendung. Zwei der unscheinbarsten, aber unmissverständlichsten Hymnen des Sommers.

bleed

About The Author

Editor, Reviewweltmeister, Hobby-SysAd, Druckerflüsterer und Ähnliches.

Leave a Reply