Eine der Entdeckungen des Monats ist definitiv diese wunderschöne 10″ aus Berlin. Zwei Tracks mit sehr melodischen Akkorden, warmen Basslines und leichten Grooves, die sich irgendwo zwischen Lofi-Elektronik, weiten Deephousewelten, gelegentlichen Anklängen an Detroit und vielleicht einem Hauch von Ambient Pop bewegen. Auf “Telefoto” eher gradlinig und auf “Roomservice” mit einfachem Break und lässig ambienter HipHop Lounge Stimmung.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.