Einen ruhig-minimal-verhallten Technotrack in stark verzögerter Kühle, dessen Melodieen ruhig durch den Orbit fliegen und zwischendurch von ein paar Sonden gekreuzt werden, ist “LLOPD”, der im Remix von Benjamin Brunn in ein warmes orgelig-verspieltes Housemonster mit Hammond-Charme verwandelt wird, von dessen Sorte man sich mehr wünscht. Mit “missing a few” ist das Intro des Monats mit auf der EP, dass einen unheimlich guten Set-Einstieg ermöglicht: leicht angfrickelt, dennoch warm mit viel Raum drin. Das langweilige “response” hätte man zwar weglassen könen, vermindert die Freude an dieser guten EP aber keinesfalls.
BTH

wavemusic

Leave a Reply