Oh, nein, das will man nicht überfahren das Tier. Der Track kommt hier erst mal in einem DJ Hell Remix, und der slammt mit einem säuseligen Synthhimmel und klassischen Claps und inszeniert die Vocals wie eine Souldiva aus den Zeiten der ersten Discostimmung in englischer Popmusik. Die Rückseite kommt im DJ Radioslave Remix effektbesessen auf diesen Absturz-Sound oldschooliger Art (ganz untypisch Techno für Get Physical) und wird dann glücklicherweise mittendrin (da wo die Autos den Mittelstreifen konsequent ignorieren) immer minimalraviger.
http://www.physical-music.com
bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.