Zwei Generationen ziehen an einem Strang. Aber der Altersunterschied fällt gar nicht auf, weil Kaos und Sal Principato eh ewige Jungs sind. Es erweitert sich nur der Erfahrungsschatz, aus dem Kaos, ehemaliges Terranova-Mitglied und längst freigeschwommener Elektro-Disco-Dj- und Produzent unter eigenem Namen, und Sal P., Sänger der 80er-No-Wave-Perkussionfunker Liquid Liquid, ihre Auswahl für die Collector’s Series zusammensuchen. Sie wissen, dass in dem Feld zwischen Elektrodisco, Wavefunk, Munich-Sound und Industrial schon viel gegrast wurde. Also achten sie darauf, nichts zu wiederholen und auch nicht ins obskur Zweitklassige auszuweichen. Dabei werden sie treffsicher fündig zwischen Logic System, Velodrome, Tones On Tail, Tantra, Residents, ESP und aktuellen Antworten auf diese Stilvorlagen von Daniel Wang, Juan McLean, K.I.M. oder Map Of Africa. Das wird in einem Mix verbunden, der auf fließende Eleganz statt auf einzelne Knallbonbons setzt (bis auf einen rockig ausbrechenden Part mit Frank Zander …). Morgan Geist von Metro Area, größter Geschmackspolizist in diesem Bereich und Verächter alles Plakativen, dürfte diesen Mix vorbehaltlos absegnen.

jeep

Leave a Reply