“In Brackets” ist so ein Track, der die Welt verändert. Mit weichen Harmonien, sanftem Plinkern und einem Verständnis für Beats, das so schon lange nicht mehr kommuniziert wird. So bedeutsam wie Photeks T-Raenon von 1996, nur in der schwer verliebten Variante, also vor der unausweichlichen Katastrophe. Was neulich erst auf 50 Weapons so fulminant klar und ausdefiniert klang, wird hier zur kindlichen Annäherung an eine Welt, die einfach zu groß für die Augen der Synthesizer ist. So toll. So einzigartig.
http://mistersaturdaynight.com
thaddi

Leave a Reply

Your email address will not be published.