Keine Ahunung, wer hinter diesen Tracks steckt. Namen haben die Tracks vermutlich auch nicht, aber sie kommen aus Offenbach, soviel steht mal fest. Leicht dark und mit einem gewissen Pingpong-Sound auf der A-Seite, gefällt mir die B-Seite logischerweise (Pingpongmnml-Allergiker geworden) um Längen besser, denn hier ist der leicht rauschige Basslauf und die Effekte einfach klarer strukturiert, vor allem wirken sie wesentlich eigener. Eine Platte die auch Minus-Fans gefallen könnte.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.