Nach vielen eher hektischen Minimal-Frickel-House-Stompern der letzten Zeit auf Circus wirkt diese Platte hier fast besinnlich. Sehr ruhig in den Tönen und mit abenteuerlichen Jazz-Fragmenten, die das Blue in Blues ernst nehmen. Ich kann mir vorstellen, dass die Circus Kids von den Wighnomys ganz schön beneidet werden. Die Rückseite krabbelt etwas mehr und kommt auf dem Track mit Nôze natürlich mit lässig geschlenztem Soul-Gesang und hüpfendem Groove und auf dem Titeltrack wird nochmal gesungen und man landet in einem der süßesten Downtempo-Tracks des Jahres. Brilliante EP.
http://www.circusprod.com
bleed

Leave a Reply