Eine Doppel 12″ von Telly Wuin und Plastique, die irgendwie im Sound stellenweise ein klein wenig altmodisch wirkt, etwas struppig, und viel auf dunkle Effekte setzt, die mit Sicherheit perfekt auf jeder Afterhour funktionieren, dabei aber dennoch manchmal einfach im Sound etwas zu schnell produziert klingen. Aber auch das kann gelegentlich erfrischend wirken und gefällt mir auf Tracks wie “The Name Of The Game” mit seinen gegeneinanderlaufenen Acidbasslines und dem Harmonium-Sound sehr gut. Je dunkler allerdings die Tracks werden, desto mehr haftet ihnen eben das auch an.
http://www.eintakt.de
bleed

Leave a Reply