Bevor im Oktober das Album kommt, gibt es ”No more conversation“ als EP in Dance-Mixen von Alter Ego und Soul Mekanik. Soul Mekanik behalten viel von den verschiedenen Aspekten von Freeform Five zwischen Funk, HipHop, R&B, Electropop, Jazzrock bei. Das verdichtet sich zu einem fett rollenden Grooverocker mit ”Straßen von San Francisco“-Streichern und viel Früh-Synthie-Funk, der mittendrin sogar noch den Teenieaufstandsschlager, der das Original ist, stehen lässt. Alter Ego räumen konsequent auf, schmeißen alle Melodie raus und quetschen das Stück rigoros zu einem Technotrack mit ihrem Trademarksound zusammen, der walzenden Distortion. Da sitzt jede Intensitätszuspitzung, aber ich kann mich nicht erwehren, das ist hauptsächlich Handwerk – Funktionalität statt Charme. Das Album wird in seinen verschiedenen Pop-Experimenten viel spannender.

jeep

Leave a Reply