Sehr schwärmerisch und housig in den Chords mit diesem klassischen stehenden Stringsound und locker shuffelnden Claps auf der A-Seite von Helly Larson, der definitiv einen für einen Housesound steht, der völlig unbekümmert von allem Minimalsound seinen eigenen sehr smoothen Weg geht. Überraschender aber noch die andere Seite auf der die gesamte melodische Struktur in Jazz aufgeht und man irgendwie so swingend wie schon ewig nicht mehr durch die Sequenzen trudelt und flirrt. Ein Track für einen Sommer der noch gar nicht war mit sehr klaren und völlig brillianten Rhythmen.

bleed

Leave a Reply