Zwei alte Hasen des Ghost-Box-Labels – Jim Jupp von Belbury Poly und Jon Brooks von Advisory Circle: Jetzt macht auch der Name Sinn – tun sich mit John Foxx für eine ganz besondere EP zusammen. Die zahlreichen Alben von Foxx aus der jüngeren Vergangenheit hinterließen bei mir immer einen komischen Beigeschmack, an “Metamatic” heranzureichen, ist aber auch so gut wie unmöglich. Es ist immer noch ein Album, von dem die, die es denn kennen, ehrfurchtsvoll den Hut ziehen. Ähnliches könnte mit dieser EP passieren, die, wie aus der Zeit gefallen, das Phänomen Synthpop unerwartet ursprünglich und doch einzigartig anders beackert. Mit großer Achtsamkeit, beachtlichem Songwriting und einer kategorischen Verweigerung für jeglich Modernes gleiten die Tracks vorbei, so sanft und entrückt, dass man es zunächst kaum glauben mag. Was für eine herrliche Überraschung!
http://www.ghostbox.co.uk
thaddi

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

Leave a Reply