Die Platte entstand in England als L.A. Williams mit Phuture 303 dort einen Auftritt hatte. Der Zufall wollte es, daß Professor Trax , Spank Spank und Hiram den Vokalteil übernahmen und somit ein richtiges Late Night Feeling schafften. Die Platte klingt fast durchgehend rough und low tech, vergleichsweise wie live aus dem Mixer, was eine erfrischende Abwechslung darstellt. Cool House Music from Chicago!

rrr

Leave a Reply

Your email address will not be published.