Zwei Tracks von zwei Könnern in Koproduktion. “Dormancy Survivors” (A) fackelt nicht lange und sagt: funktionaler Fabrikhallen-Techno. Dass das auch zuhause einen interessanten Vibe hat, ist bestimmt Silent Servants Händchen für fantastisches Sounddesign zu verdanken, das industrielle Härte und Krach immer in romantische schwarze Seide kleidet, böse und geschmeidig. Das gibt den Rave-Signalen hier zumindest gefühlt einen doppelten Boden. In “Victors History” grollt die Bassdrum langsamer und hintergründiger, Phaser schießen durch den auch hier rabenschwarz-attraktiven Noise. Gute Platte, wenn mans dunkel mag, versteht sich.

MD

Leave a Reply