Sehr funky auch diese EP auf Varial mit drei Tracks von Matt Carter, der immer wieder den satten Groove durch eigenwillige Vocals und Sounds durchbricht und in einen noch direkteren Flow verwandelt, in dem die Dub-Nuancen in pushende Kicks verwandelt werden. Als Abschluss ein merkwürdiger Downtempo-Pop-Dub mit Funksamples und verhallten Scratches der zeigt, dass man von Matt noch viel mehr erwarten kann, auch wenn man gar nicht mehr verlangen würde.
http://www.varialrecords.net
bleed

Leave a Reply