Tempo90 ist ein offenbar noch ziemlich neues Netzlabel mit der Output-Schnittmenge Downbeat, DnB und Multimedia. Ja, und Vinyl macht man mittlerweile auch. Die Website versucht sich eher experimentell am Interface-Dasein, was sie zwar nicht grad übersichtlicher, aber doch ganz spaßig macht. Unter ein paar eher mittelmäßigen Tracks fällt dann Screwheadz von Myom wegen besonderer Konsequenz auf. Der Track klingt, als hätte Myom sich ein paar fröhliche Hollywood-Filme der Fünfziger angeschaut und danach einen ganz üblen Albtraum gehabt. Schluffige Swing-Rhythmen werden von ihm zermalmt, easy Orchestereinlagen plötzlich zu etwas ganz Bedrohlichen. Und dann dreht auch noch der Drummer durch … Interessant, auf jeden Fall.
http://www.tempo90.de
jank

Leave a Reply