Na, die haben Humor, die Eidgenossen! Schon auf dem Cover steht eine Giraffe ganz ungeniert vor den Alpen und ein Löwe trägt die Instrumente vorbei… Das passt zum Multistyler André Seiler aka Nemoy, der mit seinem Release dem neuen Label Bonzzaj zur Premiere verhilft. Da ist nämlich neben den beiden hier vertretenen Tracks noch einiges zu erwarten. Wer also meint, dass die Einflüsse bei Afro, Broken Beats oder gar Jazz enden, wird noch mit den Ohren schlackern. Das tat wohl auch Mixmaster Domu, der spontan dem Titeltrack bei seinem Remix noch eine deftige Prise Bass und Savannenschmutz im Sinne eines Seiji zufügt. Somit dürfte diese 12“ ihren Weg in die Playlists von J`Nova bis zu Quantic finden. Und der Bonus-Chill-Track beglückt auch noch die Hörerschaft von Cinematic Orchestra… Also doch typisch Schweiz – alles in time…

m.path.iq

Leave a Reply

Your email address will not be published.