Klar, man denkt bei Paul Mac mittlerweile an Schrubber-Techno, aber das war nicht immer so und hat auch mit dieser EP wenig zu tun, denn hier geht es eher um eine Art von Latin-Techno der sich immer mehr in eine Trance hineinsteigert die mit dem üblichen Gebrauch des Wortes so gar nichts zu tun hat, dass man sich fragt, wie das eigentlich überhaupt je kommen konnte. Funky und irgendwie mit einer Nuance Detroit in der Hinterhand. Auf der Rückseite dann mit einem Sound der ihn tatsächlich Rolando annähert, so smooth wird es und der Bonustrack ist dann ganz slammend dunkler Detroitsound. Sehr schön.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.