Ein wunderschönes Dreifach-Vinyl feiert Pawas hier auf einem Weg in die Tiefe seines Sounds, die einen immer wieder überrascht. Klar, er ist schon seit vielen Jahren immer wieder mit seinen EPs auf Night Drive Music, Fear Of Flying, Sudden Drop und anderen oder durch seine Kollaborationen mit Daso und Beume präsent, hier aber hat er zu seinem Mittelpunkt gefunden und lässt sich auf extrem elegische Stimmungen ein, kostet jede noch so kleine Melodie und Harmonie wie eine Kostbarkeit aus, widmet sich den sanftesten Tönen genau so wie dem ruhigen, beständigen Groove und lässt einen perfekt durch den Sommersonnennachmittag schwingen. Ein Album, das eine extrem elegante und sichere Ruhe ausstrahlt, ohne dabei kitschig oder etwa ambient zu werden. Deephouse-Phantasien als Genuss.

bleed

One Response

Leave a Reply