Butchy Fuego und Fay Davis-Jeffers haben das vorliegende Material eigentlich speziell für eine Europa-Tour komponiert. Um mit möglichst wenig Gepäck zu reisen, sollten die neuen Tracks allein mit Stimme, Gitarre und dem MCP, einem tragbaren Sequenzer, live reproduzierbar sein. Nach der Tour wurde dieses Konzept für die Album-Produktion aber wieder über den Haufen geworfen und den Aufnahmen Synthies, Schlagzeug, Melodica, Percussions und weitere Gesangsspuren hinzugefügt. Trotz dieser dubbigen Produktionsweise klingt das Album aber weniger nach zwei Musikern vor einem Aufnahmegerät als eine größere live improvisierende Combo mit teilweise recht lockeren Songstrukturen zwischen Pop, Postrock und Elektro-Folk mit Hippie-Flair.
asb

http://www.thrilljockey.com

One Response

Leave a Reply