Zwei ungewöhnliche Roller von der Southern Sessions meets Street Beats Zusammenarbeit. Raserblade lässt auf “Furnace” die Breaks in einem weichen Bad aus Subbasslines knallen und entwickelt mitten im endlosen Strom immer mehr kleine Soundeffekte und Gimmicks, die den Track auch mit dezentem Oldschooltouch zu einem richtigen Killer machen. Perfekt zwischen Freeform und Full Cycle. Das düsterere “Trashcan” verzichtet auf die sonst in dem Umfeld üblichen Stepperbeats und nähert sich in den Breaks eher Leuten wie Digital oder einigen Reinforced Acts. Verdammt intensiver Track, dem man nicht ausweichen können wird, wenn er einmal gedroppt wird, und der immer wieder für frische Energie sorgt.

bleed

Leave a Reply