01

Mit Rick Wade hat man sich gleich zu Beginn des Sublabels von Dial jemanden geschnappt, der klärt, was hier passieren soll. Deeper soll es werden. Mehr House. Mehr House ist immer gut. Und Rick Wade rockt mit den magischen Vocals von “Intelligence” von Beginn an in dieses Feld, in dem House zu einer Erzählung wird. Warme Chords, slammende Grooves, aber vor allem dieses Gefühl, immer richtig aufgehoben zu sein und in einer musikalischen Welt voller Dichte dennoch immer klar zu sehen. Und auf der Rückseite geht es mit den deepesten, aber dennoch nicht einfachen Orgeln und dem Versinken in ihren Modulationen immer weiter. Perfektes Debut.
bleed

http://www.myspace.com/laiddial

Leave a Reply

Your email address will not be published.