Haben wir Ägyptische Wochen in Technoland und keiner hat mir was davon erzählt? Ach. Die RVDS-Tracks werden auch immer wilder. Kein Ethnogeflöte, sondern kerniges Chipsgeträller. Keine Schleier, sondern verwehte Eleganz, keine Wasserpfeifen, sondern Acid. Nur die Rückseite, oder ist das hier “Arabian Moon” (ach, das ist doch eine Konzept-EP), übertreibt es mit Moses auf dem Vocoder-Berg ein wenig. Und diese karnevalesken Triolen-Percussion-Umwege nebst passend orientalischer Melodien, die aber auch noch einen Schlenker in französische Frühsynthzeiten machen, doch, da ist die Folklore wieder. Verflixt, ich hätte gehofft, wir bekommen die lupenrein ignoriert bei RVDS.
http://www.itsits.it
bleed

Leave a Reply