Eine großartige EP mit 6 Tracks, die den Brückenschlag zwischen breiten UK-Basslines und subtil flirrenden Chords und Harmonien der Postdetroitära perfekt hinbekommen und nicht selten in ihrem Glöckchenklang und Klonksound, den flatternden Arpeggios und dem säuselnd magischen Soundgewitter völlig aufgehen und einen entführen in eine Welt, in der Breakbeats und hymnische Parts genau so perfekt mitsummen wie die verschrobeneren Beats und die säuselnd upliftenden Stimmfragmente. Eine Platte, die einen immer weiter hinausträgt in eine Welt, in der es vor allem um Überwältigung durch große Gefühle geht, die aber nie zu dick aufgetragen werden.
http://exoticpylon.com
bleed

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

Leave a Reply