Ich gebe zu, an dieser EP hier verlockt mich vor allem der Tuff-City-Kids-Remix. Warum? Weil die immer gut sind, wäre die einfache Antwort. Aber noch besser, weil sie hier mal mit so harsch technoidem Material arbeiten, wie man es von ihnen nicht kennt, obwohl man immer schon gehofft hat, dass die innere Ravesau doch noch mal durchbrennen kann. Und das tut sie. Einer dieser Tracks, die man sich so laut wie möglich ins Hirn hämmern möchte, weil es einfach genau an den richtigen Stellen weh tut, an den anderen einfach purer schliddernder Funk bleibt.

bleed

Leave a Reply