Sehr sympathisches Release. Wir sind uns nach wie vor nicht ganz sicher, ob sich hier jemand den Traum einer eigenen Weihnachtsplatte erfüllt hat, bei all dem süßlichen Klingeln und Knuspern, den wehend pathetisch flausigen Flächen und eisigen Gipfeln. Nun gut, da gibt es zwischendurch auch mal einen Technobrecher, aber hey, auch unter der Tanne will man feiern. Sehr poppig zuweilen, verknufft digital und spleenig durch und durch und immer mit dem Blick auf die Weite der … äh, Alpen.

bleed

Leave a Reply