Die vertonte Nachdenklichkeit fernab von Alltagsspannungen kommt zu Jahrebeginn immer aus Köln. Gut, wenn es noch Konstanten gibt. Die dreizehnte Ausgabe von Kompakts Meditationen erscheint sogar im 20. Jubiläumsjahr des Labels. Feierei! Aber halt, nicht den Kopf aus-, sondern die grauen Zellen einschalten. Von einem der unbekannteren Wiederholungstäter der Reihe, Leandro Fresco, stammen zwei der kontemplativsten Beiträge der “Pop Ambient 2013″. Während seine dronigen Flächen auch in der Exosphäre noch kein Ende finden wollen, baut Mikkel Metal über fünf Minuten eine Spannung auf, die letztlich ohne Klimax auskommen kann. Wolfgang Voigt überführt Michael Mayers “Sully” in ein stoisches Pamphlet, wobei seiner siebenten Version der “Rückverzauberung” beinahe etwas Bedrohliches innewohnt – ein gelungener Flirt mit neo-klassischer Romantik. In Anton Kubikovs (SCSI 9) “Ambianopolis” nimmt uns ein Klavier in ein anderes Universum mit, Verlangsamung durch idyllischen Eskapismus. Harmonie made in Cologne eben. Es kann so schön sein, wenn harmonische Einkehr nicht nur zum guten Vorsatz verkommt.
http://www.kompakt.fm
Weiß

Leave a Reply