Sehr coole Split-12″ auf dem Label von Spatial. XXXY pflegt auf “Blue Flashing Lights” zunächst mal den 8Bit-Step par excellence, ist dabei funly vershuffelt und auf den hinteren Spuren sogar leicht dark. “Know You” spricht da eine ganz andere Sprache, will viel mehr Deephouse sein als alles andere, drückt sich selber aber eine skurril alberne Preset-Drum-Line aufs Gebälk, die nur ganz sanft und Schritt für Schritt in eine dubsteppige Stierkampfarena poltert, die auch schon lange keine Farbe mehr gesehen hat. Guter Einstand! Dann also Ike Release auf der B-Seite. “Iridescent” ist anfangs ungefähr so opulent möbliert wie die Oberfläche von Pong, vibriert aber doch in den schillernsten Farben, schaut sich kleine Tricks bei .snd ab und entwickelt sich so zu einem Microhouse-Stepper in Reinkultur. Die feinen Strings helfen dabei natürlich. Unfassbar gutes Stück Musik. “Nature Manipulation” kontert dann zum Ende mit feisten Dub-Anleihen, zickigen 909-Hats und einer Gewitterfront, die der neue Standard werden dürfte, wenn die Stepdubber mal wieder die darken Strippen ziehen. Essential, wie die Engländer sagen.
thaddi

infrasonics

4 Responses

Leave a Reply