Trailer einer neuen Doku über die New Yorker House-Szene Mitte der 90er

1996 landete der damals 19-jährige Franzose Farid Slimani in New York, um in damals schon legendären Clubs wie Body & Soul, Limelight, Zanzibar, Twilo oder der Sound Factory zu tanzen. Auf seinem zehntägigen Trip fing er an, die Szenerie um sich herum zu filmen und jetzt, fünfzehn Jahre später, ist die Doku “Back In The House”, die wohl fast ausschließlich auf Original Footage aus der Zeit besteht, fertig. Und Slimani hat wirklich mit fast allen relevanten Playern und Hot Shots der New Yorker Szene gesprochen. Von Louie Vega, über Junior Vasquez, Kenny Dope, Tommy Musto, Erick Morillo, Roger Sanchez, Francois K, Danny Tenaglia, DJ Sneak, Joe Claussell, Kerri Chandler bis hin zu Juan Atkins, Terry Hunter und Steve Silk Hurley. Den zwölf minütigen Trailer und mehr Infos zu “Back In The House” gibt es hier.

4 Responses

  1. Paul

    Joey Beltram
    Tommy Musto
    Lenny Dee

    These people are always ignored by the media, and are just as vital to electronic music

    Reply
  2. Mutti

    Hey, die Bilder zu den Artikeln sind in Google Reader schon ewig nicht mehr angezeigt worden.
    Fixt mal euern Feed…

    LG

    Mutti

    Reply
  3. ghood

    oh mein gott! schrecklicher kann man sich s ja nicht vorstellen… glaub der macher war etwas zu spät damals in nyc!

    Reply

Leave a Reply