(Foto .guilty)

Damals in den späten Sechzigern, als Synthesizer noch modulare, mannshohe Ungetüme waren, gründeten die drei Briten Peter Zinovieff, David Cockerell, Tristram Cary die Firma Electronic Music Studios, kurz EMS, und bastelten in Zinovieffs Keller, bis sie ihr erstes Modell, der später unter anderem von Pink Floyd und Jean Michel Jarre, Brian Eno und Kraftwerk benutzte VCS3, produktionsreif zusammengelötet hatten. “What The Future Sounded Like” ist eine sehenswerte Mini-Doku über die EMS-Geschichte.

5 Responses

Leave a Reply