Nach dem na sagen wir mal höflich reichlich verunglückten US-Godzilla-Remake von 1998 mit unter anderem Matthew Broderick könnte der für 2014 angekündigte nächste Versuch durchaus was werden. Das liegt nicht mal so sehr an Stars wie Bryan Cranston, Aaron Taylor-Johnson, der unvermeidlichen Juliette Binoche oder Olsen-Zwilling Elizabeth in den Hauptrollen, sondern eher am Set- und Monster-Design, das sich (natürlich nicht ohne ein zeitgemässes Maß an Hollywood-Bombast) anscheinend respektvoll an der Atmosphäre der japanischen Originale orientiert. Kommt im Mai 2014 bei uns in die Kinos.

Btw. die Japaner sind auch nicht faul und haben im Februar eine grandios alberne Variante in den Kinos.

About The Author

One Response

Leave a Reply