James Bond: Blood Stone von Activision

Das Verhältnis von Games und Film ist schon lange ein inniges. Filmversoftungen gibt es eigentlich seit es Videospiele gibt und irgendwann, so hält sich hartnäckig das Gerücht, haben die Einnahmen durch Videospiele sogar die der Filmbranche überholt. Einer genaueren Betrachtung hält diese Behauptung natürlich nicht stand. Tatsache ist allerdings, dass der Hollywoodfilm nicht mehr den Stellenwert in der Unterhaltungsindustrie hat, den er einmal besaß. Eine mediale Kanalverschiebung für Blockbuster, wie James Bond hat allerdings immer noch nicht stattgefunden, auch wenn das Videogame James Bond: Blood Stone von Activision uns das weis machen will.

Dabei passt das als neuer Bond gehandelte Blood Stone aber auch zu gut in die Lücke der Agenten Serie, die gerade durch die Pleite bei MGM gerissen wurde. Da mit einem neuen Bond Film erst zu rechnen ist, wenn die Schulden bei MGM getilgt und durch Projekte, wie Peter Jacksons Hobbit wieder Geld in die Kassen gespült wurde, hat man bei Activision, wo man die Rechte an Bond Versoftungen vor ein paar Jahren gekauft hat, gute Karten. Bedarf an Agentenspielen besteht immer und die Zutaten stehen auf jeder Packung. So bedient man mit Blood Stone, dem offiziellen neuen Bond(Spiel) alle Fans, überrascht damit aber auch niemanden. Auch wenn man sich bei den Entwicklern von Bizarre Creations alle Mühe gegeben hat, mit typischem Intro, vielen Cut-Scenes mit original Darstellern und Synchronstimmen, Product Placement und sogar einem Soundtrack, produziert von Dave Stewart und gesungen von Joss Stone, das Bond Feeling so originalgetreu wie möglich zu realisieren, ist Blood Stone doch ein Spiel. Das bietet zwar zusätzlich zur Aneinanderreihung von tausendmal gesehenen Szenen, wie Fallschirmsprung auf Yacht, Aston Martin auf Strandpromenade und Bond Girl auf Bett durchaus solide Verfolgungsjagden und handfeste Schusswechsel, aber es funktioniert auch wegen ganz anderer Dramaturgie und Interaktivität nur wie ein Spiel und nicht wie ein Film. Blood Stone wird sich sicherlich gut verkaufen und auch niemanden enttäuschen, denn es liefert ziemlich genau das, was man erwartet.

About The Author

2 Responses

Leave a Reply to Rock'n'Roll, Baby! Cancel Reply

Your email address will not be published.