Left 4 Dead – Zu viert gegen den Rest mit Hilfe der Counter-Strike Engine

Jaja, die Gesellschaft ist ein Hai. Und wenn sie dich kriegen, machen sie dich ein, die Schweine! Aber Du und die anderen paar Außenseiter, ihr habt euch nicht vereinnahmen lassen von der grauen, anonymen Masse – noch nicht.

So, oder so ähnlich war bisher der Tenor von Zombie Geschichten und so funktioniert auch erstmal Left4Dead, wobei die besagte Außenseiterposition immer diesen tollen heroischen Nimbus hat, der enorm zusammenschweißen kann. Wahrscheinlich aus dieser Tatsache heraus wurde in den Zombie-Shooter Left4Dead endlich mal ein vernünftiger kooperativ-Modus für bis zu vier Spieler eingebaut. In einer der vier Außenseiterpositionen Frau, Schwarzer, Rocker oder Rentner steht der Spieler einer Flut von Zombies gegenüber, derer er allein mit Waffengewalt und natürlich Teamwork Herr werden kann. Man hält sich den Rücken frei, teilt sich die Medi-Packs, belebt sich gegenseitig wieder und stürmt in (leider nur) vier verschiedenen Szenarien hastig durch die Level und rettet sich dabei von Schutzraum zu Schutzraum, während sich die Schlinge enger und enger zusammenzieht.

Left 4 Dead

Die ständig anstürmende Zombie Horde lässt dabei selten Zeit, sich irgendwelche Taktiken zu überlegen, oder systematisch vorzugehen. Als Außerseiter-Spieler merkt man das ziemlich schnell und ist deshalb gezwungen, gemeinsam zu spielen. Egoistisches Vorpreschen, um irgendwelche Power-Ups einzusammeln entfällt. Meistens steht man tatsächlich Rücken an Rücken und ballert, was die Kanonen hergeben.

Aber noch cooler als zu viert, ist Left4Dead, wenn man es zu acht spielt und die zweite Partei die Rolle der Zombies übernimmt. Auf Seiten der Untoten gibt’s die fetten Boomer, die sich auf Knopfdruck übergeben können und so die Außenseiter für den Rest der Horde markieren und zum Hauptziel machen. Oder den Smoker, der mit seiner meterlangen Froschzunge seine Feinde aus der sicheren Gruppe herausangeln kann und über dessen Opfer sich die Zombie-Kollegen dann hermachen.

Left 4 Dead

Möglich macht solche Multiplayer-Matches die Counter-Strike Source Engine der Firma Valve und wie häufig bei dieser Art Spiele steigert sich der Spaß, wenn man die Levelarchitektur und seine Mitspieler besser kennen lernt. Left4Dead hat also einen hohen Wiederspielwert, macht allerdings im Single-Player Modus überhaupt keinen Spaß…

Left 4 Dead

About The Author

Leave a Reply

Your email address will not be published.